Zwei Tage

Sie sind hier:  >>> Lyrik  >>> Zwei Tage 

Zwei Tage schon
Hab ich dich nicht gesehen
Und nicht ein einzig Wort von dir gehört
Warf Blicke flehend auf das Telefon
Denk nur an dich
Und bin noch ganz betört

Nun frag ich mich
Hast du mich schon vergessen
Und gar am Ende nicht so ernst gemeint
Als du mir große Liebe schworst und du
Bleibst fort und lässt mich nun allein

Zwei Tage schon
Kann ich mich kaum besinnen
Nicht essen trinken schlafen ruhig sein
Muss immer nur an deine Worte denken
Die sagten ich gehöre dir allein

Zwei Tage
Die sich fühlen wie zwei Jahre
Ist unsre Zeit tatsächlich schon vorbei
Ich weiß ich könnt es kaum mehr noch ertragen
Wenn du mir sagtest
Du wärst lieber frei

Zwei Tage haben mich
So sehr verändert
Du hast mein Leben auf den Kopf gestellt
Drum hab ich allen Mut zusammen genommen
Die Nummer auf dem Telefon gewählt

Zwei Tage
Hörte ich nicht deine Stimme
Und nun erklingt sie lieblich an mein Ohr
Erfüllt mich sanft und sicher mit der Wärme
Aus der sich meine große Liebe zehrt

Zwei Tage
Habe ich mich so gequält
Und du hast mir am Telefon erzählt
Du hättest meine Nummer nicht gefunden
Zwei Tage lang genau wie ich empfunden