Das Ende erkannt

Sie sind hier:  >>> Lyrik  >>> Das Ende erkannt 

Du fragst nicht was ich vermisse
Und trotzdem sage ich Dir
Ganz stumm und nur in Gedanken
Was ich gerne hätte von dir

Wie lange schon war`n wir zusammen
Zu keinem einen Event
Und warum hab ich Gedanken
Die dein Kopf noch immer nicht kennt

Warum schläfst Du im andren Zimmer
Und lässt mich hier drüben allein
Warum kann ich Dich nicht mehr fühlen
Bist da und lässt mich doch nicht rein

Ich dachte wir würden uns lieben
Und hätten so vieles gemein
Doch was wir zwei immer auch machen
Am Ende machts jeder allein

Ich fragte mich oft in der Nacht
Ob das was das Leben ausmacht
Das ist was wir beide hier haben
Die Antwort dann in mir vergraben

Doch nun ist es Zeit auszusprechen
Der Anfang vom Ende war da
Schon lange bevor wir bemerkten
Und das Ziel unsrer Straße ist klar

Was Du gerne willst ist nicht meines
Und reicht mir schon lange nicht mehr
Was ich gerne hätte nicht deines
Und wird es wohl auch niemals mehr

Gegen uns waren Leben und Zeit
Ich habe das Ende erkannt
Und tut´s mir auch unendlich leid
Uns zwei fuhren wir an die Wand.

Wenn ich auch nur einen Tag bliebe
Und versuchte Dich zu verstehen
Wir würden uns nur weiter quälen
Unser Leben würde unnütz vergehn

Vielleicht wirst Du einmal verstehn
Und kannst mir auch einmal verzeihn
Beziehungen können nur gehen
Zu zweit und niemals allein